Schlagwörter

, ,

Vorarlberg0Vorarlberg2  Vorarlberg1

War DAS ein geiles Moped-WE!?
Ich glaube ja fest daran, dass uns der Herbst nochmals tolle Tage schenken wird – als Entschädigung für diesen Sommer.

Mein Tipp für eine richtig geniale Herbst-Tour: das prächtige Vorarlberg!
Gleich umme Ecke -> ein Tourenparadies, wie es schöner kaum sein kann.
Nicht nur – aber ganz besonders – um diese Jahreszeit.
Viel Spaß – wo immer in diese herrliche Welt es Euch auch immer führen wird …

Schlagwörter

, , ,

KesselbergWas für eine Provinzposse!
Habe heute – streng dienstlich natürlich – den legendären Kesselberg nach langer Zeit mal wieder „erfahren“. Und bin dabei auch auf die brandneue Biker-Vergrämungs-Methode gestoßen: neongelbe Plastik-Rüttelstreifen, die dort an 4 Stellen jeweils vor und hinter Spitzkehren auf den Asphalt geklebt wurden.

Was ist das denn für ein übler Witz: Mein ESA-Fahrwerk hat die Dinger einfach weggebügelt, ja selbst zu Beginn einer Schräglage sind die Dinger kaum zu spüren, geschweige denn animieren zum Bremsen. Nur bei Nässe, da werden diese absolut unsinnigen Plastikstreifen unaufmerksame Biker garantiert zuhauf in die Leitplanken befördern.
Toll gemacht Ihr Provinzpolitiker mit dem IQ „eines sich auf einer Klobürste zu Tode rammelnden Igels“ (Zitat eines Kochelseer Wirtes von heute!).

Massive Polizeikontrollen gegen – zugegeben – auch am Kesselberg immer wieder auftretende notorische Raser und meinetwegen auch sofortige Beschlagnahme der Bikes = DAS sind vernünftige Methoden gegen unvernünftige motorisierte Dumpfbacken.
Aber Plaste-Streifen über eh schon miese Fahrbahnen kleben und dann – insgeheim vielleicht – auf möglichst viele Verletzte zu hoffen, das ist echt pervers.
Und die Typen grinsen dann auch noch dümmlich in die Kameras, stellen sich auf YouTube und geilen sich auf – für die „Klobürste“.
Wie peinlich ist das denn …

Schlagwörter

, , , , , ,

30Jahre+finitoOuups – nur noch 30 Jahre bis zum Ende der Menschheit!
Das bedeutet – grübelgrübel – dann bin ich irgendwo um die 80 und in der Blüte meiner Jahre!

Spaß beiseite:
Manchmal wird mir schon ein wenig Angst, wenn ich mit ansehe, wie 1,4 Milliarden Chinese und 300 Millionen Amerikaner, denen das Klima unserer Erde größtenteils schlichtweg am Ar… vorbeigeht, wie diese ungeheure Masse an Egoisten und Ignoranten unser aller Erde systematisch vernichten.
Und dann kommen deutsche Provinzpolitiker und fordern von MIR Maßnahmen zur Klimarettung. Und schalten mit MEINEN Steuergeldern dreckige Atomkraft ab, um extrem dreckigen Kohle-Strom zu pushen. Und behindern sauberen Ökostrom nach Kräften, um höchst lukrativen, extrem dreckigen Kohle-Strom noch mehr zu pushen.

Genau genommen mache ich mir weniger Gedanken um die verbleibenden 30 Jahre – was mir echt viel mehr stinkt, sind diese extrem dämlichen Versuche deutscher Provinzpolitiker, MICH tagtäglich zu verarschen!

Hammer 2: elektrifizierte HOG’s …

Schlagwörter

, , , ,

Harley-E-Bike2Nochmals Neues zum Thema E-Bike – Hammer Nr. 2.

Denn auch Harley Davidson bastelt derzeit intensiv an einem E-Bike, einer E-Harley.

So weit so okay, könnte nun der ein oder andere von uns gelangweilt ausrufen und versucht sein, den Tag ganz einfach weiterzuklicken. Doch der eigentliche Hammer dieser News verbirgt sich zweifelsohne in der optischen und vor allem auch AKKUSTISCHEN Vorstellung dieser Neuigkeit.

Denn WAS zeichnete bislang einen HOG aus?
> Freude an modernster Mopedtechnik? Wohl kaum …
> Freude an sattem Gegenwert für sattes Geld? Eher nicht …
> Freude an aktivem, sicherem Mopedfahren in gesunder Haltung? Kein Thema …
> Freude an sattem Sound im Rahmen aller Legalität? Nicht die Bohne …

Womit wir schon beim eigentlichen Thema, beim eigentlichen Hammer dieser News wären. Dem Harley-Sound. Denn man stelle sich nun einen HOG, einen porentief waschechten kuttentragenden Harley-Lonesome-Rider vor, wie er auf seiner Elektro-Harley in den Sundowner über dem Grand Canyon (in F oder USA – is wurscht …) gleitet – vollkommen GERÄUSCHLOS, ja nur der Hauch des Summens der Reifen über den Asphalt ist zu hören. So sanft, dass nicht einmal die Bienen auf den Blüten am Wegesrand erschreckt ihr Naschwerk verlassen.

Ist das Bild im Kopf angekommen?
GENAU – EXAKT: das ist das Kernthema dieser News!

Und das ist exakt auch das Kernproblem des Harley-Livewire-Projektes, der ersten elektrifizierten Harley Davidson dieses Planeten. Denn deren Sound muss fortan künstlich erzeugt werden. Über einen (stromfressenden!) Onboard-Soundgenerator und ringsumher verteilt über stromfressende Lautsprecher.

Okay: Nun kann man dem elektrifizierten HOG natürlich bereits beim Kauf der E-Harley ohne großen Aufwand diverse Sounddateien zur Auswahl mitgeben. Damit das, was bisher nur über den umständlichen Wechsel der Auspufftüten möglich war, in Zukunft auf Knopfdruck passieren kann:
> im bayerischen Bäderdreieck wird der „Rentner-bloss-nicht-erschrecken-Sound“ angeklickt …
> im Pfaffenwinkler Kurvenparadies wird die Sounddatei „Easy-Rider-für-Arm+Reich“ gewählt …
> bei der Kurvenhatz durchs Kehrwochen-Schwobaländle ist der „Leck-mich-fett-oder-woanders“ Sound besonders beliebt …
> und beim großen HOG-Treffen in Delmenhorst zählt natürlich nur eine: die „Scheiss-auf-Alles-vor-allem-den-Staat“ Sounddatei …

Zugegeben: eine derartige Vielfalt gibt es auf herkömmlichen, um nicht zu sagen stinkend normalen Benziner-Harleys nicht einmal ansatzweise. Dafür kommt – ACHTUNG: Argument! – mit einer herkömmlichen Benziner-Harley jeder Möchte-Gern-HOG aber auch mehr als 100 km weit. Und mit leerem Benzinfass einfach mega-lässig zur nächsten Tanke zu cruisen und dort eine Ladung Edelsprit zu ordern ist ERHEBLICH cooler, als im HOG-Café in Wanne-Eickel am Sonntagnachmittag ganz verschämt nach einer Steckdose und einer gaaaanz langen Leitung zu fragen …

Mein Fazit: Eine elektrifizierte Harley – also ich weiß ja nicht …

Hammer – dieser Johammer …

Schlagwörter

, , , , ,

JohammerZugegeben: Trotz „Benzin im Blut“ schaue ich stets auch rechts und links des berühmten Tellerrandes nach Neuem, nach Innovativem. Auch zum Thema „E-Bike“ – denn wir alle wissen, dass der Verbrennungsmotor in seiner heutigen Bauweise nicht nur (gewollt!) antiquiert, sondern vor allem auch kaum zukunftsfähig ist.
Zugegeben 2: Wenn es nicht das Argument der „beschiss… Reichweite“ gäbe – mal ganz abgesehen vom Preis – dann stünde in mikels Garage vermutlich längst ein E-Bike, ein E-Scooter. Ein Vectrix oder auch ein Zero – oder ähnliches.

Gehörig elektrifiziert entdeckte ich kürzlich die Website des Österreichers Johann Hammerschmid. Entdeckte die – tschuldigung, aber der muss sein 😉 – Schluchtenscheisser-Antwort auf das Thema E-Moped – entdeckte den / das Johammer.

HAMMER – kann ich da nur ausrufen!
Hammer in Sachen Innovation!
Hammer in Sachen Technik: 200 km Reichweite, 120 km/h Spitze, in 80 Minuten fahrfertig geladen.
Doch vor allem auch: Hammer in Sachen Optik!

Denn während viele E-Bike-Hersteller versuchen, das „E“ in herkömmlichem Design schlichtweg zu verstecken, geht der Johammer ganz andere Wege. Provoziert geradezu Aufmerksamkeit und Interesse am Thema. Und das ist auch gut so. Nur so wird das Thema in unser aller Köpfen nachhaltig eingepflanzt.

Dass auch der UVP des Johammer deutlich über dem eines gut ausgestatteten Kleinwagens liegt, lässt mich dann allerdings schlucken und zucken. Dass andererseits 200 Kilometer Reichweite in Kombination mit 80 Minuten Ladezeit eine tolle Kombi sind, steht außer Frage. Und vor allem: dass DIES der richtige Weg für das Thema „E-Motorrad“ ist, wird ebenso niemand bestreiten.
Und dass das stimmige Johammer-Konzept aus Österreich stammt grenzt an weitere eine Sensation … 😉

Dass ich derzeit intensiv überlege, auf den „Ich-hätte-gerne-eine-Probefahrt“-Button auf der Johammer-Website zu klicken, versteht sich von selbst …
Vor allem nachdem mir meine Bank heute mitgeteilt hat, mir für mein sauer Erspartes nur noch unverschämte 0,25% Zinsen zu geben. Diese elenden Gangster-Bänker …

Totale Kontrolle von Bayerns Bikern …

Schlagwörter

, , , ,

Bayern_KontrollenIn Bayern werden Biker jetzt flächendeckend ganz besonders kontrolliert!

Auch wenn uns nun seit über einer Woche die Eisheiligen die Lust auf Mopedfahren ziemlich vermiesen – ab kommenden Sonntag soll alles besser werden. Dann kommt der Sommer auch in König Seehofers Reich.
Und rechtzeitig dazu wollen sich König Seehofers blaulichtblaue Überwachungsorgane uns Biker ganz besonders vornehmen. Denn – so hat die bayerische Statistik als willkommenes Argument geliefert – wir Biker rasen in Bayern zu sehr.
Und überholen zu viel.
Und verursachen zu viele Unfälle (an denen inoffiziell zwar meistens Dosenfahrer die Hauptschuld tragen – aber Schwamm drüber).

Deshalb hat König Seehofer durch seine oftmals dümmlich dauergrinsenden Hofschrazen anweisen lassen, dass in GANZ BAYERN im gesamten Mai GANZ BESONDERS Motorradfahrer aufs Korn genommen werde – sprich angehalten und durchkontrolliert werden.

Um dem ganzen Treiben einen fadenscheinig fairen Anstrich zu geben, werden alle Kontrollstrecken – wer hätte das gedacht: es sind EXAKT die schönsten Bikerstrecken Bayerns! – im Internet veröffentlicht.
Unter http://www.sichermobil.bayern.de/konzept/17696/index.php können wir uns vorab informieren.
Und sollten wir uns vorab informieren, denn kontrolliert werden nicht nur echte Raser …

Aufgepasst also!
Oder Bayern im restlichen Mai ganz einfach weiträumig umfahren …
Im Schwobaländle gibt’s auch herrliche Strecken …
Oder in Sachsen …
Oder in Niedersachsen …
Ja sogar in Ostfriesland!

Alles klar!?

Wenn Politiker frusten trifft’s immer uns …

Schlagwörter

, , , , ,

 

DashCamVerbotEs ist wieder einmal ein Gipfel an Bescheuertheit, den wir derzeit hier in unserem „Bananen-Kontinent“ namens Europa erleben.
> Da werden wir seit Jahren von NSA, GCHQ und anderen Schnüffelorganisationen FERNAB jeglicher gesetzlicher Grundlagen bis auf die wohnungseigene Kloschüssel ausspioniert und überwacht;
> Da bedienen sich die oftmals peinlich-inkompetenten Schlapphüte unserer eigenen Bürgerbespitzelungs-Organe mit Freuden all dieser ILLEGAL erworbenen höchst privaten Informationen über ALLE von uns;
> Da baut die größte Datenkrake der Welt eine Video- und Datenbrille, mit der ALLES, was wir täglich erleben minutiös digital konserviert wird – und zwar weitestgehend UNBEMERKT von Nachbarn, Freunden und Umwelt!

Und dann kommen jetzt auch noch allerorten unsäglich bornierte Politiker aus ihren Erdlöchern geschleimt und wollen UNS Bürgern, uns Freizeitsportlern, uns Bikern ein kleines, technisches Leckerli komplett verbieten: die Verwendung von Action Cams an unseren Helmen oder Bikes.

Kein Witz!
Wie ADAC und auch der Tourenfahrer soeben erzählen, sollen – ja sind bereits – nicht nur sogenannte DashCams im Auto verboten, nein: Man will dieses Verbot nun auch umgehend auf Action Cams ausweiten. Begründung: Da auch sie theoretisch in der Lage sind unerlaubt fremde Personen und ihre Handlungen – im öffentlichen Verkehrsraum!!!! – aufzuzeichnen.

Ich glaube es hackt!
Geht’s eigentlich noch dreister?

Nur weil unsere Politfürsten und Datenschützer gegen NSA, GCHQ, BND und all die anderen Spion-Pappnasen REIN GAR NIX ausrichten können, suchen sie sich in ihrer gewaltigen Ohnmacht und rein zur persönlichen Frustreduktion wieder einmal den kleinen Mann auf der Straße aus. Und drangsalieren mit sabberndem Vergnügen uns Bürger / uns Freizeitsportler / uns Biker!

Wie lange lassen wir uns das eigentlich noch gefallen?
Ist das Fass nicht langsam randvoll?

Mein Tipp für die Urlaubsplanung 2014:
In DIESEN Ländern sind Biker auch mit Action Cams herzlich willkommen: Bosnien-Herzegowina, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Malta, Niederlande, Norwegen, Serbien und Spanien.

HIER weiß man noch nicht genau, will die Cams samt Biker aber lieber nicht begrüßen: Deutschland, Schweden, Schweiz.

Und HIER sind Biker (mit Cams) explizit NICHT erwünscht: Belgien, Luxemburg, Österreich und Portugal.

Alles klar !?

100 % plus X …

Schlagwörter

, , , , ,

100Prozent

… wie heute Vormittag vermeldet wurde, hat Kim Jong Un, der „demokratisch“ gewählte Führer der „lupenreinen Demokratie“ Nordkorea bei den Wahlen am Sonntag sensationelle 100 % der Wählerstimmen auf sich vereinen können.

Respekt!

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen aus der bayerischen Staatskanzlei heute Morgen zu hören ist, hat König Seehofer nach Bekanntgabe des offiziellen amtlichen nordkoreanischen Wahlergebnisses seine Wünsche für die kommenden Wahlen im Königreich Bayern umgehend entsprechend angepasst: „100 % plus X“ lautet nach Aussagen hochrangiger Staatskanzlei-Raumkosmetikerinnen nun das per Seehofer-Proklamation ausgegebene Wahlziel der CSU in Bayern und Nordkorea.

„Niemand kann, wird und DARF auf Dauer ein besseres Wahlergebnis erzielen, als ich der bayerische Sonnenkönig!“ soll Seehofer laut Aussage diverser Staatskanzlei-Sekretärinnen lauthals und mehrfach vor seinem Lieblings-Ganzkörper-Spiegel stehend ausgerufen haben.

In weiten Teilen Münchens wurden diese Seehofer-Ausrufe sogar als Erdbeben der Stufe 4-5 registriert …

Rechtsprechung fassungslos …

Schlagwörter

, , , ,

Fassungslos… manchmal bin ich einfach nur sprachlos über die „Rechtsprechung“ in unserer Bananenrepunlik.

Da rast ein Dosenfahrer ohne Führerschein durch die Lande und rammt ABSICHTLICH eine Motorradfahrer am Heck um ihn zum Sturz zu bringen. Der Biker stürzt, verletzt sich nicht unerheblich – der Dosenfahrer flüchtet vom Tatort des Verbrechens – der Biker zeigt ihn an und schleift ihn vor Gericht.
Dort wird der ebenso rücksichtslose, wie dämliche Dosenfahrer wegen SCHWERER Körperverletzung verurteilt und in den Knast geschickt. So weit so gut, könnte man meinen. Doch der Dosenfahrer kämpft sich auf Steuerzahlerkosten durch alle Instanzen und bekommt dann vor dem Bundesgerichtshof auch noch Recht: seine hirnverblödete Tat wird nicht mehr als schwere, sondern nur noch als einfache Körperverletzung gewertet mit entsprechend deutlicher Reduzierung des Strafmaßes. Erst wenn er den Biker aktiv mit seinem Auto auch noch überfahren hätte, wäre es ein schwerer Fall von Körperverletzung gewesen.

Ich glaub, es hackt!

Welch ein Signal sendet der oberste Gerichtshof Deutschlands damit aus?
Ist das aktive Rammen eines Motorrades zukünftig vielleicht nur noch ein Kavaliersdelikt?
Wird es demnächst vielleicht gleichgestellt mit Tierquälerei?
Also mit reiner Sachbeschädigung?
Werden wir Biker von deutschen Gerichten, von dosenfahrenden deutschen Richtern tatsächlich in Zukunft zum „Freiwild“ abgestempelt, das man OHNE großen Ärger jagen und „abschießen“ darf?

Es gibt Tage, da bin ich echt fassungslos über die „Rechtsprechung“ in dieser Bananenrepublik…
Heute ist wieder so ein Tag!

Peinlich peinlich Heiko …

Schlagwörter

, , , , ,

image

Welch eine peinliche Polit-Posse:
Da stellt sich Bundesjustizminister Heiko Maas brettelbreit mit aufgeplusterter Hühnerbrust vor nachrichtengeile Kameras und schwadroniert mit süß-saurer Intelligenzmine über rasch nötige und messerscharfe Gesetze gegen Doping im Sport. Ja sogar schon der Besitz von Doping Mitteln soll umgehend unter Strafe gestellt werden.
So weit noch okay, könnte man meinen und diesen Maas’schen Auftritt ungesendet in die digitale Tonne hauen.

Doch wenige Stunden zuvor hat eben jener Heiko Maas mitsamt seinen koalierenden Polit-Pappnasen von CDU und SPD ein wirksames Gesetz gegen Politiker-Bestechung und Korruption in Berlin erfolgreich verhindert.

Also: Ungehemmte Politikerbestechung ist in unserer Bananenrepublik auch dank Heiko Maas weiterhin ungestraft erlaubt.
Aber die Einnahme von leistungsfördernden Substanzen im Sport soll umgehend mit langjährigen, existenzvernichtenden Haftstrafen bestraft werden.

DAS ist Scheinheiligkeit in Reinkultur!
DAS ist Peinlichkeit in höchster Potenz!
Damit stehe wir in Sachen Korruptionsbekämpfung auch weiterhin auf einer Stufe mit so erfolgreichen „Demokratien“ wie Nordvietnam oder auch China.

Ganz toll Heiko Maas…
Du kannst stolz auf dich sein…
Solltest du auch – denn Du bist der einzige, der auf deine Auftritte stolz ist…

Schweiz – Nein Danke …?

Schlagwörter

, , , , ,

SchweizerFlagge

1 Woche ist es jetzt her, dass die Schweizer uns Europäern eine schallende Ohrfeige erteilt haben.
Uns Europäern – aber auch vor allem und explizit uns Deutschen!
Der Schweizer Alm-Öhi möchte uns nicht im Land haben.
Also uns nette, gut ausgebildete, arbeitsbereite Otto-Normal-Bürger vor allem.
All die schamlos geldgeilen Steuerflüchtlinge schon, die dürfen nicht nur bleiben, sondern auch kommen. Denn die schaffen ja Milliarden TEuro dorthin und finanzieren den Schweizern ein überaus bequemes Leben.
Aber wir europäischen Normalos sollen gefälligst draußen bleiben.
Oder allerhöchstens mal im Urlaub unsere TEuro in der Schweiz lassen und spätestens nach 3 Wochen wieder die Biege machen.
Damit die Schweizer wieder unter sich sind – Inzucht-Gefahr hin oder her, Betttuch drüber …

Also ich war schon überrascht von diesem demokratischen Votum …
Also ich nehme den Willen der Schweizer Mehrheit schon ernst …
Also ich mache ab sofort um die Schweiz einen ganz besonders großen Bogen …
Und trage mein dickes Bündel TEuro ab sofort nur noch in mir freundlich gesonnene Länder …
Zum Beispiel ins herrlich sympathische Österreich
Oder ins total geniale Bikerparadies Frankreich
Oder zu den netten Käsrollern + Tulpenzüchtern in Holland
Oder gen Osteuropa wo Gastfreundschaft noch groß geschrieben wird …
Oder von mir aus auch in Don Viagra Berlusconis Pappnasen-Staat Italien
Aber garantiert nicht mehr in die Schweiz …
Solange bis die dort wieder zur Besinnung kommen …
Irgendwann.

Welch mutiger Mann …

Schlagwörter

, , , , , , ,

Schulz-Knesset
Der israelischen Regierung in deren eigenem Haus höflich, dezidiert, offen und ehrlich die Meinung zu geigen – DAS verlangt MUT und innere Stärke.

Unser aller Hochachtung und Respekt für Martin Schulz!
Gratulation an die EU für den besten, weil offensichtlich porentief wahrheitsverliebten Parlamentspräsidenten, den Ihr Euch bislang geleistet habt.

Und ein wenig neidisch sind wir hier in Deutschland auch, denn Politiker mit echtem Rückgrat, mit echter eigener Meinung sucht man in unserer Bananenrepublik leider vergebens.
Aber Schleimen ist ja auch wesentlich leichter, als aufzustehen und laut zu sagen: Jetzt reicht’s aber mal!

Und einen herzlichen Gruß nach Israel – auch von mikels Oma, die immer sagte:
Wer schreit hat UNRECHT!

Wie wahr!

Fuck U 2 Nuland …

Schlagwörter

, , , , , , ,

Fuck EU
„Lügen haben kurze Beine“ sagte meine Oma immer…
Dass sie SOOOOO kurz sind, das hätte ich nicht für möglich gehalten.

War es nicht gerade erst, dass uns diese unsäglich bornierten, aber technisch beneidenswert hochgerüsteten Dumpfbacken von NSA und GCHQ glattweg ins Gesicht logen in puncto ihrer – bereits erwiesenen – vollumfänglichen Abhöraktionen?
War es nicht gerade erst, dass uns „unser Freund Amerika“ über seinen mittels Drohnen täglich feige und hinterrücks Menschen mordenden Friedensnobelpreisträger Barack Obama ausrichten ließ, es geschähe alles nur nach Recht & Gesetz – wessen?? – und zu unser aller Wohl?
War es nicht gerade erst, dass sich unsere sportuntaugliche Dauer-Grinse-Mami Angela Merkel künstlich echauffierte, weil auch ihr Handy abgehört wurde?

Und jetzt hat irgendjemand den Spieß ganz einfach umgedreht!
Hat die mit Weisheit & Benimm wohl nicht besonders reich gesegnete US-„TopDiplomatin“ Nuland einfach abgehört und das Gehörte für alle Welt FREI zugänglich ins Netz gestellt.

Ja wie KÖSTLICH ist das denn?
Ja wie LUSTIG, wie HERZERFRISCHEND und so EFFEKTIV !
Die ganze Welt lacht sich auf einmal schlapp über diese dumpfbackigen US-Schlapphüte, die nicht einmal verhindern können, dass ihre eigenen „TopDiplomaten“ von der Ausspähung verschont bleiben …

Nicht, dass wir das Thema damit auf die leichte, die seichte Schulter nehmen sollten!
NEIN, ganz im Gegenteil.
Aber wie herrlich krampflösend ist es, diese selbstgerechten amerikanischen Polit-Pappnasen an ihren eigenen Pappnasen durch die Manege zu führen …
Mehr davon!!
🙂

Der Countdown läuft…

Schlagwörter

, , ,

image

… mit Sozia K. Ausm in St. Georgen im Schwarzwald.

Kaum zu glauben beim morgendlichen Blick aus dem Bürofenster auf ein grauslig trübes München – aber es ist echt wahr:

In exakt 27 Tagen ist meteorologischer FRÜHLINGSANFANG 2014!

Das schaffen wir …
Das stehen wir durch …
Das ist überschaubar …
Das macht echt Laune …
Oder nicht?
Also mir schon …
Höchste Zeit für das Maßband!

🙂  🙂

 

Wir dürfen uns wehren…!

Schlagwörter

, , , , , ,

image

An ALLE Berliner FB-Freunde mit Waffenschein und möglichst großkalibriger Waffe!!

Eine lesenswerte Sonntags-Lektüre auf Zeit.de – juristisch wohl und sorgfältig zu Ende durchdacht, feinsinnig formuliert und mit einem mehr als überraschenden Fazit.
Denn wir ALLE können und dürfen uns wehren gegen diese unsäglich bornierte Bespitzelung durch NSA und andere staatlich finanzierte sog. „Verbrecherorganisationen“.

Zitat:
„… weiß B. sich nun nicht mehr anders zu helfen, als von seinem Wohnungsfenster aus mit seinem Jagdgewehr den Starkstromverteiler der Botschaft unter Beschuss zu nehmen und zu zerstören. Der Anschlag gelingt. Hat B. etwas Unrechtes getan? Hat er sich gar strafbar gemacht? Die juristisch nüchterne Antwort lautet: Nein…“

Echt lesenswert…!!!
Hier der link: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-01/notwehr-nsa-spionage-us-botschaft

Boahhhhey – ich könnt schon wieder…

Schlagwörter

, ,

image

Aber sowas von sofort!

Arbeite gerade an einem kleinen Trentino-Thema und schau mir dazu genüsslich meine Mopedbilder aus dem letzten Sommer an. Was für eine herrliche Tourenregion – sowohl im, als auch abseits des Mopedsattels.

Also von mir aus kann jetzt umgehend Frühling werden.
Die Tage selbst werden ja schon länger – habt Ihr es auch schon bemerkt?
Sonniges WE wünsche ich Euch da draußen…!

Eine Lanze für die Gelben …

Schlagwörter

, , , , , ,

ADAC_Helmtest

In zahlreichen Kommentaren und auch Blog-Beiträgen habe ich mich in den letzten Jahren als „Fan“ des Biker- und Dosenfahrer-Clubs ADAC geoutet. Ja ich habe aus Überzeugung unbezahlte Werbung für ihn gemacht.
Überrascht war ich dann an diesem Wochenende über die Enthüllung jahrelanger porentiefer Mauscheleien beim ADAC – überrascht vor allem über die fadenscheinige mediale Breitseite, die dem ADAC und seinem finanziell höchst einträglichen Werbeblatt „motorwelt“ entgegen blies.

Seien wir doch mal 2 Minuten ehrlich:
Hat jene „motorwelt“ nicht seit Jahren schon das gleiche Image, wie die berüchtigte „Apothekerzeitung“?
Ist die ADAC Hauspostille nicht ebenso eine allseits beneidete Gelddruckmaschine, die nahezu jeder Blattseite den Hinweis „Dauerwerbung“ hätte hinzufügen müssen?
Hat irgendjemand von uns tatsächlich jene ADAC-Aussagen zum „Auto des Jahres“ noch in irgendeiner Zeile ernst genommen? Oder gar gelesen??
Ja ist nicht jedem vernünftig denkenden Menschen klar, dass auch dieses der Autoindustrie so wichtige Prädikat ganz offen (oder heimlich hinterrücks) über schweinsteure Werbeschalten gekauft worden war?

Also mir war das klar, ich habe das Blatt als das betrachtet, was es war: perfekt zum Einwickeln von Fischabfällen.

Doch bei all der – höchst eigennützigen – Medienschelte, die auf den ADAC niederprasselt, sollten wir eines niemals vergessen: Wer den ADAC zu dem gemacht hat, was er heute ist.
Will sagen: All die Tausenden Gelbe Engel, die auch uns Bikern immer wieder auf deutschen und europäischen Straßen aus Notsituationen helfen, sie tragen KEINERLEI Schuld an dem aktuellen Image-SuperGAU des Clubs.
Sie sind und bleiben das beste – und vielleicht sogar einzige – Aushängeschild des ADAC, eben sie sollten, ja MÜSSEN wir unbedingt aus jeglichem ADAC-Bashing heraushalten.

Den Gelben Engeln des ADAC gehört auch weiterhin mein ungebrochener Respekt.
Der Rest des Clubs sollte dringend kernsaniert werden …
Das wollte ich nur mal anmerken …
In diesen breitseiten-reichen Tagen …

Diesen Winter liebe ich …

Schlagwörter

, , ,

ZahnarztDAS hab ich auch noch nicht erlebt:
Mitte Januar mit dem Moped zum Zahndoktor zum Jahres-Check – und nach 5 Minuten Bohren darf ich zur Belohnung noch 100 km durchs Alpenvorland huschen. Bei bis zu 16 Grad PLUS. Und CELSIUS!

Sagte ich das schon einmal? Ich liebe diese Klimaerwärmung!!!

Ganz zu schweigen von den vielen Nebeneffekten: Holland 10m unter dem Meeresspiegel + meine Lieblings-Bananenrepublik bekommt endlich eine eigene Westküste … inklusive geiler Küstenstraßen …

🙂   🙂   🙂

Mein Scooter 2014…

Schlagwörter

, , , ,

HondaUniCubMein neuer Roller für die Stadt !
Der Honda Uni-Cub ß – ja okay, ein Schei…Name, aber ein geiles Konzept.
Handgepäck-gross, 25 kg leicht, 62 cm Sitzhöhe, bis zu 6 km/h schnell, ganz einfach zu steuern über Gewichtsverlagerung – und das beste Argument: 100 % Öko-Antrieb mit leistungsstarkem Li-Ionen-Akku. Aufladbar an jeder (ÖkoStrom)Steckdose.

Frage ist nur, was der neue oberste deutsche Verkehrsmichel Dobrindt dem Teil an Auflagen + Gesetzen, an Steinen + Hindernissen in den Weg legen wird, denn geländegängig ist das Teil wohl nicht.
2014 soll der Uni-Cub ß in Serie gehen – und vielleicht auch schon auf deutschen Messen zu sehen sein.
Inklusive Probeschwingen mit 6 km/h durch proppenvolle Messehallen …
DAS wird lustig!
🙂

Also ganz ehrlich …

Schlagwörter

, , ,

image

…ich könnt‘ schon wieder!
X-mas ist rum – Silvester ist rum – der Jahreswechsel lebend überstanden,
meine Vorsätze 2014 liegen zur Beglaubigung beim Notar meines Vertrauens …

Von mir aus kann jetzt aber mal sowas von RATZFATZ der Frühling kommen!
So wie hier damals auf Sardinien … schwelg!
Welch ein prächtiges Ziel gerade auch für den Frühling 2014 …

Ich will Früüüüüüüühlingggggg…!!!
🙂